Hilfreiche Ratschläge

So verwenden Sie das Fernsehgerät als zusätzlichen Monitor

Um das Fernsehgerät vollständig als Monitor für einen Computer nutzen zu können, müssen Sie sicherstellen, dass eine Reihe von Anforderungen erfüllt sind.

Die erste Bedingung für ein Fernsehmodell ist die Bildqualität. Die empfohlene Auflösung für die 32-Zoll-Diagonale beträgt 1920 x 1080. Die Hintergrundbeleuchtung ist jedoch besser für LED geeignet, da das Bild sonst unscharf wird und kein ästhetisches Vergnügen bietet. Es lohnt sich, einen Fernseher mit einer höheren Auflösung als der Mindestauflösung zu kaufen.

Vorteile der Interaktion des Fernsehers mit dem PC:

  1. In Bezug auf die Bildschirmauflösung erreichen Fernsehgeräte 4K HD, sodass sie ein realistischeres und detaillierteres Bild übertragen als PC-Displays.
  2. Aufgrund eines anderen Betrachtungswinkels als der Monitor ist das Betrachten dann angenehmer.
  3. Plus die Bequemlichkeit des Verbindens - mindestens zwei Ports in der Konfiguration. Empfangsvideogeräte sind mit einer Antenne und einem Fernsehtuner ausgestattet.
  4. Die Anwesenheit von Sprechern spricht für das Fernsehen.

Nachteile des Fernsehers anstelle des Monitors:

  1. Große Dimensionen. Es ist unbequem, das Fernsehgerät als Monitor für einen Computer zu verwenden. Große Modelle eignen sich einfach nicht für die Installation auf einem normalen Computertisch.
  2. Eine Diagonale von mehr als 68 cm bedeutet, dass der Blick über den Bildschirm schweift, was auch für das Betrachten nicht angenehm ist.
  3. Sie können den Winkel am Fernsehgerät nicht einstellen. Ein solches Gerät ist statisch.
  4. Für den normalen Betrieb wird die Verwendung eines Fernsehgeräts nicht empfohlen, da empfohlen wird, den Bildschirm in einem größeren Abstand als einem ausgestreckten Arm aufzustellen.


Sie müssen zuerst diese Funktionen untersuchen und dann entscheiden, ob Sie ein Fernsehgerät anstelle eines Monitors verwenden möchten.

Anschließen eines Fernsehgeräts an einen Computer

Bevor Sie Geräte anschließen, müssen Sie überprüfen, mit welchen Anschlüssen sie ausgestattet sind. Die Optionen zum Anschließen eines TV-Monitors an einen Computer können über einen HDMI-Anschluss, einen VGA-Anschluss, einen DVI-Anschluss oder S-Video erfolgen. Betrachten Sie jede Verbindung separat.

Eine solche Verbindung ist vorteilhafter. Das HDMI-Kabel gibt das Bild und den Videostream besser wieder. Um eine Verbindung herzustellen, müssen das Fernsehgerät und der Grafikkarten-PC mit HDMI-Eingängen ausgestattet sein. Sie benötigen ein HDMI-HDMI-Kabel. Wenn mindestens ein Gerät keinen solchen Anschluss hat, müssen Sie andere Methoden anwenden.

Es sieht aus wie ein HDMI-Kabel

Für die VGA-Verbindung wird ein Standard-VGA-Kabel benötigt. Auf allen Grafikkarten ist es verfügbar. Bei dieser Option gibt es ein Minus. Die Bildschirme mit einer großen Diagonale sind bei der Arbeit unpraktisch und werden daher als zweiter Monitor zum Ansehen von Videos und Spielen verwendet. Dann sollte der PC einen zusätzlichen VGA-Anschluss haben, was aber selten vorkommt. Der zweite Ausgang kann den DVI-Port ersetzen. Dementsprechend benötigen Sie ein DVI-VGA-Kabel. Dann können der Standardmonitor und das Fernsehgerät gleichzeitig an einen PC angeschlossen werden.

Es sieht aus wie ein VGA-Kabel

Bei großen Geräten ist die Verwendung einer DVI-Verbindung am vorteilhaftesten. Die Übertragungsqualität ist in diesem Fall am höchsten. Um das Fernsehgerät ordnungsgemäß über DVI an den Computer anzuschließen, müssen Sie herausfinden, mit welchen DVI-Typen die Geräte ausgestattet sind. Andernfalls wird kein Signal ausgegeben.

Es sieht aus wie ein DVI-Kabel

Einfache Verbindung Diese Anschlüsse sind in den modernsten Geräten nicht zu finden. S-Video-Verbindung überträgt ein Bild mittlerer Qualität, das sogenannte analoge Signal.

Displayport

Fernseher und Computer mit DisplayPort-Anschlüssen sind auf dem Markt erhältlich. Dieser Port ist leistungsstärker als HDMI, aber noch nicht so beliebt.

Es sieht aus wie DisplayPort

Die neuesten Modelle mit Smart TV sind erschienen. Mit der Wi-Fi-Funktion können Sie mit Ihrem Gerät YouTube-Videos und -Fotos auf Ihrem PC anzeigen. Wi-Fi TV kann sogar mit einem Smartphone verbunden werden.

Wi-Fi funktioniert auf dem Fernseher nicht, wenn die Software „Home Media Server“ nicht auf dem Computer installiert ist. Anweisungen zur Einrichtung des Programms finden Sie auf der offiziellen Website. Geräte können nicht gleichzeitig Ton und Bild wiedergeben, hierfür werden zusätzliche Kabel verwendet.

Damit die Geräte einwandfrei funktionieren, müssen Sie wissen, wie Sie Ihr Fernsehgerät als Monitor einrichten.

TV-Einrichtung nach Anschluss an einen Computer

Vor dem Anschließen werden aus Sicherheitsgründen beide Geräte ausgeschaltet. Stecken Sie dann das Kabel richtig ein. Mit einer Fernsehfernbedienung müssen Sie den Verbindungsmodus am Fernsehgerät auswählen. Wenn das Fernsehgerät als Hauptanzeige fungieren soll, sind keine zusätzlichen Einstellungen erforderlich.

Wählen Sie nach dem Anschließen die Signalquelle am Fernsehgerät aus

Der Computer findet das Fernsehgerät automatisch.

Geschieht dies nicht, wird der Computer über die Schaltfläche "Suchen" konfiguriert. Stellen Sie nach Abschluss der Suche den maximalen Bildschirmscan ein. Wählen Sie im "Monitor" die Option "Häufige Bildschirmaktualisierung". Wenn das Videoempfangsgerät im Monitormodus nicht funktioniert hat, müssen Sie es zusätzlich konfigurieren. Dies wird für die gemeinsame Arbeit von TV und Monitor benötigt.

Windows 7/8

Klicken Sie unter Windows 7 und Windows 8 mit der rechten Maustaste auf den Desktop in der Liste "Bildschirmauflösung".

Legen Sie die Einstellungen für den Computer wie auf dem Foto fest

In dem sich öffnenden Menü wird für jeden Monitor festgelegt, welche Nummer angezeigt wird. Nachdem Sie den Hauptmonitor als Häkchen ausgewählt haben, müssen Sie die eingegebenen Daten speichern. Verwenden Sie die Maus, um ein Bild mit der Nummer des Fernsehgeräts auszuwählen. Stellen Sie im Feld "Auflösung" die Auflösung ein, die dem Fernsehgerät entspricht. Andernfalls ist das Bild unscharf.

Damit mehrere Bilder ständig zusammenarbeiten, wird im Feld „Mehrere Bilder“ die Betriebsart „Duplizieren“ ausgewählt.

"Diese Bildschirme erweitern" bedeutet, dass der PC-Desktop auf beiden Bildschirmen gleichzeitig angezeigt wird. Beim Überqueren der Grenze wechselt die Maus zum zweiten Bildschirm.

Wie zwei Monitore funktionieren können

Um die Einstellungen für die Bildqualität zu maximieren, werden die Auflösung des Desktops und die Farbkorrektur in den Eigenschaften der Grafikkarte festgelegt. Nach all den Einstellungen ist es besser, den Computer neu zu starten.

Windows 10

Damit das Fernsehgerät in diesem System ordnungsgemäß als Monitor funktioniert, müssen Sie auf Start gehen. Wählen Sie den Abschnitt "System". Im nächsten Schritt rufen Sie die Registerkarte „Anzeige“ auf. Definieren Sie unter „Anzeige“ die Bildschirme, geben Sie die Auflösung des Fernsehgeräts ein und wählen Sie die Betriebsart der Monitore aus. Die Anzeigemodi sind dieselben wie in Windows 7 und Windows 8.

Oft muss ein Treiber für ein Fernsehgerät heruntergeladen werden.

Wir verbinden den Fernseher über den Stecker mit dem Computer.

Sie können Ihr Fernsehgerät über die HDMI-, DVI-Digitalschnittstelle oder die veraltete, aber immer noch verwendete analoge VGA-Schnittstelle an einen Computer anschließen. Früher wurden eine Komponente und ein Verbundverbinder verwendet, diese sind jedoch nicht so relevant, und moderne Videoadapter vervollständigen sie nicht.

Ich verwende nur HDMI- und DVI-Schnittstellen und zeige, wie Sie mit einem HDMI-Kabel eine TV-Verbindung zur Computersystemeinheit herstellen. Analog können Sie eine Verbindung mit einem VGA-Kabel herstellen und bei Bedarf den DVI-VGA-Adapter verwenden. Stecken Sie ein Ende des Kabels in den Fernseher und das andere in die HDMI-Schnittstelle des Computers.

Wählen Sie auf dem Fernsehbildschirm die Anschlussnummer aus, an die der HDMI-Anschluss angeschlossen ist. Es bleibt eine einfache Einrichtung durchzuführen. Klicken Sie mit der rechten Maustaste in einen leeren Bereich des Desktops und wählen Sie im Kontextmenü den Eintrag "Bildschirmberechtigungen". In dem sich öffnenden Fenster befindet sich ein Dropdown-Menü mit dem Namen "Mehrere Bildschirme". Der Punkt "Diese Bildschirme duplizieren" spricht für sich und "Diese Bildschirme erweitern" ermöglicht es Ihnen, Informationen von einem Monitor auf einen anderen zu ziehen und dort abzulegen.

So können Sie beispielsweise den Arbeitsbereich des Programms ziehen oder das Fenster des Videoplayers verschieben, was meiner Meinung nach sehr praktisch ist. Hier können Sie die Ausrichtung oder Auflösung des Bildschirms anpassen. Hier ein Beispiel mit der Option "Bildschirme duplizieren".