Hilfreiche Ratschläge

Umgang mit Dehydration: Nützliche Tipps und Hausrezepte

Pin
Send
Share
Send
Send


Jeder weiß, dass reines Wasser, das weder Geschmack noch Geruch oder Farbe hat, gut für den Körper ist. Aber nur wenige Menschen wissen, dass Erkrankungen wie Depressionen, Schlaflosigkeit, Kopfschmerzen oder Herzklopfen auftreten können, weil eine Person zu wenig Wasser konsumiert. Infolgedessen tritt eine Dehydration (Dehydration) auf, die die schwerwiegendsten Folgen haben kann. Wenn Wasser in das Blut gelangt, werden die Zellen des Körpers mit Nährstoffen versorgt, Giftstoffe und Giftstoffe werden entfernt, wodurch die laufenden Stoffwechsel- und chemischen Prozesse sichergestellt werden.

Was für ein Wasser soll ich trinken?

Es mag den Anschein haben, dass bei einer Fülle von verschiedenen Säften, kohlensäurehaltigen Getränken, Energie- und anderen Getränken in den Regalen kein Grund zur Dehydrierung besteht. Darüber hinaus kann eine Person immer Kaffee oder Tee trinken, um ihren Durst zu stillen. Aber nicht jede Flüssigkeit hat eine wohltuende Wirkung auf den Körper. Damit es vollständig funktioniert, müssen Mikro- und Makroelemente im Wasser enthalten sein, um ein normales Säure-Basen-Gleichgewicht zu gewährleisten.

Die in den Getränken enthaltenen Lebensmittelzusätze, Aromastoffe und Stabilisatoren sättigen die Zellen nicht mit lebensspendender Feuchtigkeit, sondern fördern nur die Dehydratisierung. Leitungswasser enthält Salze von Schwermetallen, Chlor, mechanische Verunreinigungen sowie verschiedene Mikroorganismen, die den Körper schädigen. Nur gereinigtes Trinkwasser, das mit Hilfe von Filtern und Wasserreinigern, die Sie im Online-Shop coolmart.ru kaufen können, erhalten wird, hilft bei der Bewältigung der Dehydration.

Ursachen der Dehydration

Je nach Umgebungsbedingungen und körperlicher Aktivität kann eine Person drei bis zehn Tage ohne Wasser leben. Dehydration tritt auf, wenn der Körper mehr Flüssigkeit verliert, als er erhält. Bei einem Verlust von 10% der in den Zellen enthaltenen Feuchtigkeit fällt es ins Koma und stirbt, wenn der Flüssigkeitsmangel 20% oder mehr beträgt. Die Ursachen der Dehydration können vielfältig sein:

  • Nichteinhaltung des Trinkregimes, wodurch nicht die richtige Menge an Flüssigkeit in den Körper gelangt (1,5 bis 2 Liter pro Tag),
  • vermehrtes Schwitzen durch intensives Training, starke körperliche Aktivität oder heißes Wetter,
  • Lebensmittelvergiftung, bei der Erbrechen und Durchfall beobachtet werden,
  • Hitze oder Sonnenstich,
  • häufiges Wasserlassen
  • akuter Blutverlust und Körperverbrennungen.

Bei älteren Menschen kann es durch die Einnahme von Medikamenten zur Behandlung chronischer Krankheiten zu einer Dehydration kommen.

Anzeichen von Dehydration

Das erste Anzeichen einer Dehydration ist eine Verfärbung des Urins. Bei ausreichender Verwendung von Wasser während des Tages hat der Urin eine hellgelbe Farbe und keinen unangenehmen Geruch. Mit einem Mangel an Flüssigkeit im Körper wird es dunkel, ein unangenehmer Geruch erscheint und zeigt eine Verletzung der Nieren und des Gehirns an. Dehydration kann durch eine Reihe anderer Symptome beurteilt werden:

  • trockener Mund aufgrund unzureichender Speichelproduktion und starkem Durstgefühl,
  • Herzklopfen und Schmerzen häufen sich, Bewusstlosigkeit und Ohnmacht sind möglich,
  • Das Gesicht wird rot, weil die Hirndurchblutung zunimmt, während einige Gehirnfunktionen beeinträchtigt sind.
  • Es treten Kopfschmerzen und Reizbarkeit auf
  • es gibt einen depressiven Zustand und eine Depression,
  • Schmerzen in Muskeln, Gelenken und Rücken sind verschlimmert,
  • der Magen-Darm-Trakt ist gestört, Magenschmerzen, Sodbrennen, Mundgeruch treten auf
  • besorgt über Schlaflosigkeit.

Darüber hinaus kann eine Person ohne ersichtlichen Grund müde und träge erscheinen. Dies ist auf die Tatsache zurückzuführen, dass dem Körper die erforderliche Menge an Flüssigkeit fehlt, um Nahrung abzubauen und in Lebensenergie umzuwandeln. Wenn Sie nicht rechtzeitig Maßnahmen ergreifen, können irreversible Veränderungen im Gewebe auftreten, die zu schweren Krankheiten führen:

  • Stoffwechselstörungen, Diabetes mellitus, Übergewicht, Fettleibigkeit und andere Störungen des endokrinen Systems,
  • Asthma und allergische Erkrankungen,
  • Bluthochdruck
  • neurologische Pathologien,
  • Arthritis, Arthrose, Rheuma und andere Erkrankungen des Bewegungsapparates und des Bindegewebes,
  • onkologische Tumoren.

Viele Symptome verschwinden oder der Krankheitsverlauf wird viel leichter, wenn die Dehydrierung des Körpers durch die Verwendung von ausreichend Wasser und einer Reihe anderer geeigneter Maßnahmen ausgeglichen wird.

Ursachen und Symptome von Dehydration

Dehydration ist ein Prozess, bei dem der Körper mehr Flüssigkeit verliert, als er erhält. Jede Zelle des menschlichen Körpers benötigt Sauerstoff und Wasser für ein normales Funktionieren. Niemand ist vor Austrocknung sicher, aber Kinder, ältere Menschen und Patienten mit chronischen Krankheiten sind gefährdet.

Die häufigsten Ursachen für Dehydration:

  • große körperliche Aktivität in der Hitze,
  • Durchfall
  • Erbrechen
  • übermäßiges Schwitzen
  • häufiges Wasserlassen.

Die Symptome dieser Krankheit variieren je nach Schweregrad der Manifestation. Anzeichen einer leichten oder mäßigen Dehydration:

  • trockener Mund
  • Kopfschmerzen
  • Durst
  • seltenes Wasserlassen
  • trockene haut
  • Müdigkeit
  • Muskelkrämpfe
  • Schwindel
  • Verstopfung
  • allgemeine Schwäche.

Symptome einer schweren oder chronischen Dehydration:

  • intensiver Durst
  • verwirrung
  • eingesunkene Augen
  • trockene Haut mit Elastizitätsverlust,
  • fast kein Wasserlassen,
  • starker trockener Mund
  • schnelles Atmen
  • niedriger Blutdruck
  • herzklopfen,
  • Ohnmacht oder Bewusstlosigkeit.

Wenn Sie die Behandlung nicht rechtzeitig beginnen, kann eine Dehydration zu einer Reihe schwerwiegender gesundheitlicher Komplikationen führen. Bei schweren Formen der Dehydration sollten Sie sofort einen Arzt aufsuchen, bei mäßiger Dehydration können Sie zu Hause vorbeugende Maßnahmen ergreifen. Im Folgenden veröffentlichen wir nützliche Tipps und Hausrezepte für die Behandlung dieser Krankheit.

Regelmäßiges Trinken von Wasser ist die beste vorbeugende Maßnahme.

Die erste und wichtigste Regel zur Vermeidung von Austrocknung bei heißem Wetter ist die Erhöhung des Flüssigkeitsverbrauchs. Der Rat von Ärzten zur Behandlung von Dehydration bei den ersten Symptomen beginnt auch mit Empfehlungen zur Erhöhung des Wassergehalts im Körper.

Eine Person muss den ganzen Tag über genug Wasser trinken, auch wenn sie keinen Durst hat. Im Durchschnitt sollte ein gesunder Mann in einem gemäßigten Klima ungefähr drei pro Tag und eine Frau ungefähr zwei Liter Wasser pro Tag konsumieren.

Zusätzlich zu normalem Wasser ist es nützlich, zusätzlich zu gewöhnlichem Wasser mehr Brühen und Suppen in das verbrauchte Flüssigkeitsvolumen aufzunehmen. Mit ihrer Hilfe können Sie verlorene Mineralien und Vitamine wieder auffüllen. Sie sind wirksam bei der Behandlung von Dehydration. Um die Brühe oder Suppe noch nützlicher zu machen, fügen Sie Zucchini, Radieschen oder Sellerie hinzu. Am nahrhaftesten sind Hühner- und Fleischbrühen. Gönnen Sie sich in der Hitze Fruchteis, das Sie ganz einfach selbst herstellen können. Dazu einfach frisch gepressten Saft in die Eisschale gießen und im Gefrierschrank abkühlen lassen.

Milch Dehydration Lebensmittel

Joghurt ist eines der wirksamsten Mittel gegen Erbrechen und Durchfall. Dieses Produkt ist eine echte "Quelle" von Elektrolyten. Darüber hinaus ist Joghurt leicht verdaulich und beruhigt den Magen. Hausgemachte Dehydration Rezepte enthalten oft Joghurtgerichte. An heißen Tagen ist es sinnvoll, es mehrmals täglich und vorzugsweise ohne Süßstoffe zu verwenden. Es ist besser, nicht nahrhafte Lebensmittel wie fettarmen Hüttenkäse oder normal gekochten Reis mit einer kleinen Menge Salz zu Joghurt hinzuzufügen.

Buttermilch oder fettfreie Sahne, die aus der Herstellung von Butter gewonnen wird, ist eine weitere wunderbare Dehydratisierungsbehandlung, die nach den alten Lehren des Ayurveda anerkannt ist. Buttermilch ist reich an Mineralien, die durch übermäßiges Schwitzen im Körper verloren gehen. Trinken Sie dieses Milchprodukt zur Vorbeugung gegen Austrocknung mehrmals täglich oder trinken Sie stattdessen eine Tasse Kefir mit trockenem Ingwer.

Einfache hausgemachte Dehydration Rezepte

Wenn der Körper dehydriert ist, ist es sehr wichtig, die verlorene Flüssigkeit und Mineralien schnell wiederherzustellen. Es gibt einen einfachen Weg, dies mit einer Rehydratisierungslösung zu erreichen. Sie können es selbst nach Ihrem Hausrezept zubereiten:

  • Fügen Sie einen halben Teelöffel Salz und sechs Teelöffel Zucker zu vier Tassen Wasser hinzu.
  • Rühren Sie die Lösung gründlich, bis Zucker und Salz vollständig aufgelöst sind.
  • Trinken Sie die resultierende Lösung mehrmals täglich, bis Sie sich vollständig von der Dehydration erholt haben.
  • Wenn Sie die Lösung nicht selbst herstellen möchten, können Sie ein ähnliches Tool in einer Apotheke erwerben.

Ebenso nützliche hausgemachte Rezepte mit Gerste und Wasser. Solche Lösungen helfen, den dehydrierten Körper schnell wieder in seinen normalen Zustand zu versetzen. Die in der Gerste enthaltenen Nährstoffe füllen die bei der Dehydration verloren gegangenen Mineralien wieder auf. Hier ist ein einfaches Rezept:

  • Das Wasser mit Gerste zum Kochen bringen.
  • Lassen Sie die resultierende Lösung abkühlen und belasten Sie sie dann.
  • Fügen Sie etwas Honig und Zitronensaft hinzu.

Eine andere einfache Möglichkeit, einen dehydrierten Körper wiederherzustellen, ist Zitronenwasser. Neben der Flüssigkeitszufuhr füllt Zitronensaft den Körper mit Energie und verleiht ihm Kraft. Die Zubereitung von Zitronenwasser zu Hause ist ganz einfach:

  • Für ein Glas Wasser brauchen Sie eine halbe Zitrone.
  • Fügen Sie einen Teelöffel Honig, einen halben Teelöffel gemahlenen schwarzen Pfeffer und eine Prise Salz hinzu.
  • Trinken Sie das resultierende Getränk muss regelmäßig für einen Monat sein.

Die Rolle von Früchten im Kampf gegen Austrocknung

Viele Früchte enthalten eine beträchtliche Menge an Flüssigkeit und können daher gute Verteidiger des Körpers gegen Austrocknung werden. Versuchen Sie bei den ersten Anzeichen einer Dehydration, mehr saftiges Gemüse und Obst zu sich zu nehmen. Nach den Ergebnissen vieler Studien befeuchten solche Lebensmittel den Körper doppelt so effektiv wie ein Glas gewöhnliches Wasser.

Wässriges Obst und Gemüse enthält Mineralien, Zucker, Salze und wirkt analog zu den isotonischen Getränken, die Sportler zu sich nehmen. Obst und Gemüse, die in die Ernährung jeder Person aufgenommen werden sollten - Wassermelone, Grapefruit, Melone, Erdbeeren, Orangen, Gurken, Trauben, Papaya, Zucchini, Spinat und Tomaten. Essen Sie sie als Snacks, machen Sie daraus Frucht- oder Gemüsesmoothies und fügen Sie sie zu Salaten hinzu.

Besonderes Augenmerk sollte auf Bananen gelegt werden. Dies ist eine ausgezeichnete Frucht, die bei der Behandlung von Dehydration eingesetzt werden kann, da der Körper neben dem Flüssigkeitsverlust viel Kalium verliert. Und in Bananen ist dieses Spurenelement viel. Darüber hinaus hilft diese Frucht dabei, die Leistung von verkrampften Muskeln wiederherzustellen, die bei Wassermangel im Körper schlecht funktionieren. Es ist nützlich, tagsüber zwei Bananen zu essen oder Smoothies und Smoothies daraus zu machen.

Hinweise des Arztes zum Schutz vor Austrocknung:

  • Vermeiden Sie anstrengende Übungen in der Hitze.
  • Entspannen Sie sich an einem kühlen Ort.
  • Nehmen Sie eine Flasche Wasser mit.
  • Trinken Sie in der Hitze kein Soda, keine zuckerhaltigen Getränke und keinen Kaffee.
  • Trinken Sie keinen Alkohol.
  • Iss nicht viel Süßigkeiten und Zucker.
  • Wenn Sie oft in der Hitze sind, tragen Sie atmungsaktive Kleidung aus organischen Materialien.
  • Wenn Sie dehydriert sind, essen Sie saftige Früchte und flüssige Lebensmittel.
  • Wenn während des Trainings Dehydration auftritt, trinken Sie Sportgetränke, die Elektrolyte enthalten.

Wenn Sie all diese Regeln einhalten, werden Sie sich immer gesund, fröhlich und voller Kraft fühlen!

Pin
Send
Share
Send
Send