Hilfreiche Ratschläge

Maßnahmen zur Vorbeugung verschiedener Herpesarten

Pin
Send
Share
Send
Send


Bei den ersten Manifestationen von Herpes hilft "Acyclovir", "Genferon" in Form von Injektionen oder Zäpfchen, "Cycloferon" in Tabletten und anderen ähnlichen Mitteln gut. Vor der Anwendung ist es ratsam, einen Arzt aufzusuchen. Befolgen Sie im Extremfall die Anweisungen in der Gebrauchsanweisung.

Die betroffene Stelle 3-4 mal täglich mit Aciclovirsalbe einfetten. Wenn dies nicht möglich ist, verwenden Sie das Produkt morgens und abends. Versuchen Sie, die vom Virus befallene Haut nicht zu berühren, und reißen Sie insbesondere den Schorf nicht ab.

Bei Fieberbläschen auf den Lippen können Sie die Haut mit Jod einfetten, wenn die Wunde sehr feucht wird. Leider ist diese Option, obwohl sie effektiv ist, nur geeignet, wenn Sie nicht zur Arbeit gehen müssen, da Jod charakteristische braune Flecken hinterlässt.

Einige Menschen berichten von einem positiven Ergebnis, wenn sie die betroffene Haut mit Herztropfen einreiben. Corvalol, Valocordin oder Valoserdin sind für diesen Zweck geeignet.

Versuchen Sie, während der Behandlung keinen Alkohol zu trinken, da dies zur Verringerung der Immunität beiträgt. Nehmen Sie mit Mineralien angereicherte Vitaminkomplexe. Im mittleren Herpes auf den Lippen dauert 4-7 Tagein einigen Fällen für 10-14 Tage. Die Epithelisierungsrate der Haut hängt von den individuellen Eigenschaften des Körpers ab.

Tipp 3: So verhindern Sie Herpes auf Ihren Lippen

Eine Erkältung auf den Lippen ist ein ziemlich schmerzhaftes Phänomen, das für einige Zeit verschwindet. Um das Auftreten von Herpes zu verhindern, müssen Sie zunächst die Symptome kennen. Die ersten Symptome von Herpes sind Schmerzen und Reizungen im Mund in Form von Kribbeln oder Juckreiz. Zu diesen unangenehmen Empfindungen kommen in Zukunft Rötungen und Schwellungen der Haut hinzu.

Negative Faktoren

In der Regel tritt diese oder jene Krankheit einfach nicht auf. Es gibt immer Faktoren, die es zu Entstehung und Entwicklung treiben, Herpes ist auch keine Ausnahme von dieser Regel. Um die Verschlimmerung einer solchen unangenehmen Krankheit zu vermeiden, müssen Sie wissen, was zu ihrer Manifestation auf den Lippen beiträgt:


  1. Immunität reduziert aufgrund von anhaltendem Stress oder Müdigkeit,
  2. Die geringste Verletzung der Haut und der Schleimhaut der Lippen,
  3. Hautschäden durch längere Sonneneinstrahlung,
  4. Hormonelle Veränderungen, die durch den Menstruationszyklus hervorgerufen werden.

Herpes-Prävention

Wenn Sie die Manifestationsfaktoren einer solchen Erkältung wie Herpes kennen, können Sie leicht eine Liste erstellen, was dieser Virus verhindert:


  • Stärkung der Immunität mit komplexen Vitaminen,
  • eine ausgewogene Ernährung etablieren,
  • Verwenden Sie bei längerer Sonneneinstrahlung einen UV-Schutz.
  • Überlasten Sie Ihren Körper nicht und gönnen Sie ihm so viel Ruhe, wie für eine vollständige Wiederherstellung der Kraft erforderlich ist.

Bei ständiger Einhaltung der oben genannten Empfehlungen wird Sie Herpes niemals überraschen.

Tipp 4: Wie Lippenherpes loswerden

Laut Statistik sind 90% der Weltbevölkerung mit dem Herpesvirus infiziert, aber nur ein Viertel von ihnen zeigt das Virus, und dann erscheinen schmerzende oder juckende Bläschen auf den Lippen. Gehen Sie nicht in die Apotheke und kaufen Sie sich bei den ersten Manifestationen von Herpes teure Medikamente. Sie können die Krankheit zu Hause selbst bewältigen.

In frisch gebrühtem schwarzen Tee Sie müssen das Wattepad anfeuchten und einige Minuten an der betroffenen Stelle anbringen. Wiederholen Sie den Vorgang 5-6 Mal am Tag, in der Regel nach ein paar Tagen verschwindet Herpes.

Knoblauch und Zwiebelnenthalten natürliche Antibiotika. Um Herpes loszuwerden, müssen Sie dieses Gemüse mahlen, Saft aus ihnen herauspressen und sie 3-4 mal täglich mit einem wunden Fleck einfetten.

Herpesausbrüche können mit beseitigt werden ein sehr heißer Metalllöffel. Das Verfahren ist natürlich nicht für schwache Nerven, aber der Effekt wird nach mehreren ähnlichen Manipulationen spürbar sein. Wie Sie wissen, hat Herpes Angst vor hohen Temperaturen.

Herpes-Schmierung Kaliumpermanganatlösung - Eine der einfachsten Möglichkeiten, die Krankheit loszuwerden. Die Lösung sollte eine gesättigte lila Farbe haben, in der Sie ein Wattestäbchen anfeuchten und die betroffenen Stellen bis zu 6-8 Mal am Tag damit einfetten müssen.

Sie können Herpesausschläge mit loswerden ätherisches Teebaumöl. Es ist berühmt für seine antimikrobielle und antiseptische Wirkung auf Entzündungen. Reines Öl auf der Haut in seiner reinen Form wird nicht empfohlen. Für Lotionen 3-4 Tropfen Teebaumöl zu jedem Pflanzenöl geben, gut mischen und mit einem Wattepad auf die Haut auftragen.

Oraler Herpes

Viele kennen das Problem der Erkältungen auf den Lippen. Die Ursache von Hautausschlägen um die Lippen ist die Manifestation des Herpes-simplex-Virus Typ 1. In der Regel treten Vesikel an den gleichen Stellen auf. Bei manchen Menschen treten Hautausschläge selten auf, bei anderen treten sie zu jeder Jahreszeit auf. Häufige Manifestationen des Virus deuten darauf hin, dass das körpereigene Immunsystem schwach ist. In solchen Fällen wird Herpes häufig chronisch und hat schwerwiegende Folgen für den Körper. Wenn die Vesikel 2-3 Mal im Jahr oder weniger auftreten, verursacht das Virus keine ernsthaften Gesundheitsschäden. Es lohnt sich jedoch, das Auftreten des Virus zu minimieren.

Um Fieberbläschen an den Lippen zu vermeiden, ist es wichtig, die Ursachen seines Auftretens zu kennen. Dazu gehören:

  • Schwächung der Immunität,
  • Körperunterkühlung,
  • Erkältungen
  • stressige Situationen
  • Lebensmittelvergiftung,
  • übermäßiger Konsum von Koffein und alkoholischen Getränken,
  • unausgewogene Ernährung
  • Überarbeitung
  • Menstruationsperiode bei Frauen.

Zur Vorbeugung von Herpes gehört die Einschränkung des Kontakts mit einer kranken Person oder einem Träger des Virus. Verwenden Sie keine Körperpflegeprodukte anderer Personen. Zahnbürste, Handtuch, Seife, Kosmetik - diese Artikel müssen individuell sein. Wenn die Familie einen Virusträger hat, lohnt es sich, ein individuelles Gericht dafür zu wählen.

Um einen Rückfall zu verhindern, wenn die Vesikel bereits auf den Lippen aufgetreten sind, und auch um die Ausbreitung der „Erkältung“ auf andere Hautpartien zu verhindern, ist es wichtig, die Hygieneregeln einzuhalten. Das Herpesmittel wird mit einem Einweg-Wattestäbchen und nicht mit einem Finger auf die Vesikel aufgetragen. Es ist besser, die Blasen überhaupt nicht zu berühren, und wenn Kontakt mit dem betroffenen Bereich aufgetreten ist, waschen Sie Ihre Hände mit Seife.

Körperhygiene ist eine der wichtigsten Maßnahmen zur Vorbeugung von Herpes.

Starke Immunität ist der beste Weg, um unangenehme Hautausschläge zu vermeiden. Sie können nicht überkühlen oder überhitzen, aber dafür müssen Sie Kleidung je nach Jahreszeit auswählen. Bewegung und eine ausgewogene Ernährung stärken die Immunität. Die Diät muss Produkte enthalten, die Lysin enthalten. Dies sind Gemüse, Obst, Geflügel, Milchprodukte. Nützliche Aminosäuren schließen Nüsse, Pilze, Fisch, Fleisch, Früchte und Beeren ein. Süß- und Mehlprodukte hingegen provozieren eine „Erkältung“ der Lippen. Bei Exazerbationen, bei denen nach dem ersten Hautausschlag das Risiko einer Sekundärinfektion steigt, sind vor allem das richtige Tagesprogramm und eine gesunde Ernährung wichtig.

Herpes genitalis

Der Täter für das Auftreten von unangenehmen Hautausschlägen an intimen Stellen ist das Herpes-Typ-2-Virus. Die Infektion erfolgt durch körperlichen Kontakt mit dem Träger der Infektion während eines Kusses oder Geschlechtsverkehrs. Die Infektion wird jedoch auch durch Tröpfchen in der Luft übertragen. Ein kleines Kind wird am häufigsten durch Kontakt mit einer Mutter infiziert, die das Virus trägt.

Durch die Lokalisierung wird Herpes genitalis in drei Stadien unterteilt:

  1. Die Infektion betrifft die äußeren Genitalien.
  2. Die Infektion betrifft die Wände der Vagina, der Harnröhre und des Gebärmutterhalses.
  3. Die Infektion betrifft solche inneren Organe wie die Blase, die Gebärmutter, die Prostata und die Gliedmaßen.

Natürlich ist es am einfachsten, das Entstehen und die Ausbreitung von Vesikeln in einem frühen Stadium zu verhindern. Herpes genitalis der Stadien 2 und 3 bezieht sich auf eine wiederkehrende Form der Krankheit. Es entwickelt sich normalerweise bei Menschen, die primären Herpes genitalis erlebt haben. Daher ist es so wichtig sicherzustellen, dass das Virus, wenn es in den Körper eindringt, so selten wie möglich oder überhaupt nicht auftritt.

Um zu verhindern, dass sich das Virus manifestiert, ist die Vorbeugung von Herpes wichtig. Menschen, die sich um ihre Gesundheit kümmern, können ihr ganzes Leben mit Herpesvirus im Körper verbringen und wissen nicht einmal davon.

Zuallererst ist es wichtig, auf die Genitalhygiene zu achten. Verwenden Sie dazu einzelne Hygieneartikel, duschen Sie regelmäßig und behandeln Sie den Sitz beim Toilettengang mit einem Antiseptikum. Es ist leicht, Herpes mit einem häufigen Wechsel des Sexualpartners zu bekommen. Aber auch mit einem regelmäßigen Partner sollten Sie ein Kondom benutzen. Wenn eine Infektion aufgetreten ist, müssen die sexuellen Beziehungen während der Behandlung gestoppt werden, um keinen Rückfall zu provozieren. Im Kontakt mit einer kranken Person sollten Händedrucke, Küsse und Umarmungen vermieden werden.

Herpesvirus manifestiert sich, wenn das Immunsystem geschwächt wird. Damit die körpereigene Abwehr den Erreger der Krankheit erfolgreich bekämpfen kann, müssen Sie sich gut ernähren, einen gesunden Lebensstil führen, Überhitzung, Unterkühlung und andere Situationen vermeiden, die das Immunsystem schwächen können.

Herpes Zoster

Eine andere häufige Art von Herpes-Virus ist Herpes Zoster oder Herpes Zoster. Diese Art der Herpesinfektion ist nicht nur durch die weitgehende Lokalisation von Hautausschlägen gekennzeichnet, sondern auch durch schmerzhafte Symptome. Die Ursache für Gürtelrose ist, wie bei anderen Arten von Viren, eine geschwächte Immunität gegen einen ungesunden Lebensstil oder das Vorhandensein schwerwiegender Krankheiten.

Um die Manifestation dieser Art von Herpes zu verhindern, sollte die Prävention mit Änderungen des Lebensstils beginnen. Die Ablehnung von schlechten Gewohnheiten, ein angemessenes Schlaf- und Wachzustandsprogramm, eine gesunde Ernährung und die Vermeidung von Stresssituationen sind die ersten Maßnahmen zur Stärkung der körpereigenen Abwehrkräfte. In der kalten Jahreszeit müssen Sie sich warm anziehen, Erkältungen rechtzeitig behandeln und Ihr Immunsystem mit Vitaminen stärken.

Zur Vorbeugung ist auch eine richtige Ernährung wichtig. Die Diät sollte ballaststoffreiche Lebensmittel enthalten. Grundsätzlich handelt es sich um Lebensmittel pflanzlichen Ursprungs: Gemüse, Obst, Gemüse. Der Verzehr von fetthaltigen, gebratenen und würzigen Lebensmitteln sollte auf ein Minimum reduziert werden.

Medikamente

Bei der Frage, wie man sich nicht mit Herpesvirus anstecken kann, helfen auch Medikamente. Vitaminkomplexe, die in Kursen eingenommen werden, sind als vorbeugende Mittel ausgezeichnet. Wenn das Virus bereits in den Körper eingedrungen ist, ist es unmöglich, es mit Medikamenten zu heilen. Es bleibt nur die Synthese des Virus während der Periode der Exazerbation zu unterdrücken. Verwenden Sie dazu antivirale Medikamente in Form von Salben und Tabletten. Die wirksamsten basieren auf Aciclovir.

Salben werden in einem frühen Stadium der Manifestation des Virus verwendet. Dieses Stadium der Krankheitsentwicklung ist durch Symptome wie leichtes Brennen und Kribbeln im betroffenen Bereich gekennzeichnet. Die Stelle muss sofort mit einer Salbe behandelt werden, um das Auftreten von Vesikeln zu verhindern. Wenn die Hautausschläge bereits "dekoriert" haben, hilft die Salbe dabei, die Ausbreitung der ansteckenden "Erkältung" zu stoppen und vor wiederkehrenden Formen des Virus zu schützen.

Verhütungsmittel helfen, Herpes genitalis zu verhindern. Es ist am besten, sie für beide Sexualpartner zu verwenden.

Viele stehen Pillen gegen Herpes skeptisch gegenüber. Es sind jedoch diese Medikamente, die dazu beitragen, die Aktivität des Herpesvirus im Körper zu verhindern. Der Wirkungsmechanismus der Tabletten ist derart, dass der Wirkstoff des Arzneimittels, der in den Körper gelangt, sich über die Zellen ausbreitet und das Virus blockiert. Je früher Sie mit der Einnahme von Medikamenten beginnen, desto wirksamer ist die Therapie.

Pillen sind besonders wirksam bei Herpes genitalis, da Salben in einigen Teilen des menschlichen Körpers einfach nicht angewendet werden können. Menschen, die die Medizin einnehmen, bekommen kein Herpes. Und wenn bereits eine Infektion aufgetreten ist, wird der Virus nicht angezeigt.

Eine wirksame Prophylaxe gegen Herpesviren ist die Impfung. Es ist jedoch nicht immer wirksam, da die Vorbeugung von Herpes auf den Lippen, beispielsweise eine Impfung, nicht hilft. Der wirksamste Impfstoff im Kampf gegen Gürtelrose. Heute gibt es zwei Impfstoffe gegen diese Krankheit. In der Kindheit wird ein Windpocken-Impfstoff verabreicht, der auch Gürtelrose stoppt, da das gleiche Virus der Erreger der Krankheit ist. Im Alter kann man sich direkt von Gürtelrose impfen lassen.

Der Impfstoff gegen Herpes genitalis führt nicht zu einem garantierten Ergebnis, trägt jedoch zur Verringerung des Infektionsrisikos und der Häufigkeit von Hautausschlägen bei. Der Impfstoff wird durch einen Kurs in den Körper eingeführt, der aus 5-10 Injektionen besteht.

Die Bedeutung der persönlichen Hygiene

Alle Manipulationen sollten mit medizinischen Einmalhandschuhen durchgeführt werden. Der Patient muss die Haut bei der weiteren Entsorgung mit Einweg-Wattestäbchen behandeln. Während der akuten Krankheitsphase sollten Körperpflegeprodukte und separate Utensilien verwendet werden.

Es ist wichtig, dass alle gesunden Familienmitglieder des infizierten Trägers ihre Hände ständig mit antibakterieller Seife desinfizieren und seine persönlichen Gegenstände nicht berühren. Beim Toilettenbesuch kann es auch zu Herpes kommen, daher müssen Sie vorsichtig mit dem Toilettensitz umgehen.

Enge Kontakte des Patienten mit anderen, einschließlich Küssen und Sex jeglicher Art, werden inakzeptabel. Wenn noch Geschlechtsverkehr stattgefunden hat, müssen währenddessen Kondome, Latextücher und wirksame lokale Antiseptika (Miramistin, Betadin) verwendet werden. Letztere können vor Herpes schützen, wenn sie innerhalb von 2 Stunden nach der Intimität verwendet werden.

Eine übliche Art, sich mit dem Virus zu infizieren, ist der zufällige Geschlechtsverkehr. Um eine Infektion mit Herpes genitalis zu verhindern, sollte auf ein unberechenbares Sexualleben verzichtet werden.

Menschen sollten bedenken, dass eine kranke Person auch ohne Rückfall rund um die Uhr gefährlich sein kann und Herpes genitalis leicht mit herkömmlichen Verhütungsmitteln (Kondomen) übertragen werden kann.

Die Verwendung von antiviralen Medikamenten

Die moderne Medizin verfügt über genügend Medikamente, um das Infektionsrisiko signifikant zu senken. Wenn eine Person bereits Manifestationen von Herpes hatte, ist eine Prophylaxe mit Medikamenten erforderlich, um das Risiko eines Rückfalls zu verringern.

Vermeiden Sie das Eindringen des Virus in den Körper und stoppen Sie seine Entwicklung dank der Verwendung von Anti-Herpes-Medikamenten frühzeitig. Die nachstehende Tabelle enthält die Namen und die Preisspanne der gängigen Tablettenformulierungen.

MedikamentennameGeschätzte Kosten
Aciclovir20-344 reiben.
Valacyclovir246-547 reiben.
Penciclovirab 278 reiben.
Famciclovirab 1 433 reiben.

Die aufgeführten Arzneimittel werden sowohl zur Behandlung von Herpesinfektionen als auch zur Vorbeugung eingesetzt. Ein ausgeprägter Effekt wird in Bezug auf Stämme des Virus der Typen I-IV beobachtet. Die antivirale Wirkung solcher Arzneimittel beruht auf der Einführung ihrer Bestandteile in die DNA mit anschließender Unterbrechung der Reproduktion und des Wachstums.

Ein wirksames Sex-Spray Panavir wurde entwickelt, um Herpes genitalis zu verhindern. Das Medikament wird topisch für das Risiko einer Infektion mit Herpes genitalis verwendet. Das Tool liefert das gewünschte Ergebnis nach der ersten Behandlung, unterdrückt Virusinfektionen und aktiviert die Produktion von Interferonprotein.

Stärkung der Immunität

Die Stärkung der Immunität ist ein wichtiger Bestandteil der Prävention von Herpes bei Infektionsüberträgern und bei Menschen, die sich noch nicht infiziert haben.

Der erste Schritt zur Verbesserung des Immunsystems ist die Normalisierung des Darms. Verstöße gegen seine Funktion führen zu einer Schwächung der Schutzeigenschaften des Körpers. Für vollwertige Arbeit ist es wichtig, die Funktion der Gallenblase anzupassen, was sich auf die Qualität der Lebensmittelverarbeitung auswirkt.

Experten empfehlen häufig die Einnahme von Immunmodulatoren. Dazu gehören antivirale Medikamente:

  • Groprinosin,
  • Galavit
  • Gepon
  • Isoprinosin,
  • Polyoxidonium,
  • Levamisol.


Die Schwächung des Immunsystems und dementsprechend das erhöhte Infektionsrisiko mit dem Herpesvirus führen zum Einsatz von Antibiotika. Wenn möglich, wird empfohlen, solche Medikamente durch sparsamere Medikamente zu ersetzen.

Volksheilmittel zur Verbesserung der Widerstandsfähigkeit des Körpers gegen Viren und Infektionen gelten als Zubereitungen aus Echinacea, Rhodiola rosea und Hagebutte. Diese Pflanzen werden zur Herstellung von Alkoholtinkturen oder Abkochungen verwendet.

Die Nichteinhaltung der Grundsätze einer gesunden Ernährung, anhaltender Stress, Schlafmangel, unregelmäßiger geistiger und körperlicher Stress und Unterkühlung führen zu einer geschwächten Immunität. Um den Körper zu unterstützen, ist es wichtig, solche Situationen zu vermeiden.

Die Stärkung der Immunität ist für die Vorbeugung einer Herpesinfektion von entscheidender Bedeutung. Bei normaler Funktion des Immunsystems kann der Körper die weitere Entwicklung des Virus selbstständig steuern und seine Lebensfähigkeit unterdrücken.

Herpes-Impfung

Um die Schutzeigenschaften des Körpers zu verbessern, die Wahrscheinlichkeit von Rückfällen und deren Intensität zu verringern, kann eine Impfung empfohlen werden. Zuallererst wird diese Maßnahme bei Patienten angewendet, die das Virus tragen und häufig zu Exazerbationen neigen.

Вакцинация показана в период ремиссии, минимум – через 2 недели после полного исчезновения сыпи. С этой целью применяют отечественный препарат Витагерпавак, эффективный при риске заражения вирусом I и II типов.

Die Herpes-Prophylaxe umfasst 5 aufeinanderfolgende Injektionen, zwischen denen mehrere Tage liegen sollen. Das Medikament ist bei schwangeren Frauen sowie bei Patienten mit akuten infektiösen und chronischen Krankheiten oder einer aktiven Form von AIDS kontraindiziert.

Pharmazeutische Unternehmen auf der ganzen Welt bemühen sich, zur Bekämpfung des unheilbaren Virus beizutragen, und führen klinische Studien durch, um geeignete Impfstoffe herzustellen. So entwickelt die Firma Chiron Substanzen, die gegen Herpes Typ II wirken. GlaxoSmithKline plc (GSK), ein großes europäisches Pharmaunternehmen, hat ein Medikament entwickelt, das das Infektionsrisiko um 33% und die Infektionsaktivität um 75% senkt.

Herpes widersteht dem neuesten Tool GEN-003, das von amerikanischen Wissenschaftlern entwickelt wurde. Dieses Produkt ist wie die vorherigen in der Lage, die Aktivität des Genitalvirus zu unterdrücken und die Anzahl der Infizierten zu verringern.

Gegenwärtig werden Anti-Herpes-Impfstoffe mit überwiegend geringer Spezifität in begrenztem Umfang eingesetzt. Die führende Rolle bei der Verhinderung der Ausbreitung von Virusinfektionen liegt weiterhin in unspezifischen Präventionsmaßnahmen.

Prävention von Morbidität bei Kindern und schwangeren Frauen

Die meisten Eltern sind daran interessiert, das Auftreten von Herpes bei Kindern zu verhindern. Der Fötus im Mutterleib und Neugeborene sind am stärksten gefährdet. Während dieser Entwicklungsphase kann das Virus das Auftreten schwerwiegender Erkrankungen beeinträchtigen, die zum Tod führen können.

Um eine Infektion des Embryos während seines Aufenthalts im Mutterleib zu verhindern, werden alle schwangeren Frauen gründlich auf das Vorhandensein einer Herpesinfektion untersucht. In einer Situation, in der Anzeichen der Krankheit am Vorabend der Geburt auftreten, wird einer Frau geraten, einen Kaiserschnitt durchzuführen.

Ein Kind, das zu einer angesteckten Mutter getragen wird, erfordert eine gründliche Prüfung und ärztliche Aufsicht. Falls erforderlich, wird ihm eine angemessene Behandlung verschrieben.

Ein Kleinkind, das mit dem Herpes-Träger in Kontakt steht, muss isoliert werden. Eine Mutter mit Herpesausschlägen auf der Haut und den Schleimhäuten sollte ohne sterile Maske nicht in seiner Nähe sein. Stillen ist nur möglich, wenn die Brustdrüsen keine Läsionen aufweisen.


Für ältere Kinder sind die Verhärtung, Stärkung der Immunität und die Ausbildung allgemeiner Hygienefähigkeiten von großer Bedeutung für die Prävention von Virusinfektionen. Nicht minder wichtig ist die Beseitigung von Faktoren, die zu einer Verschlimmerung der Krankheit führen (körperliche Anstrengung, Überanstrengung, Stress und unausgewogene Ernährung).

Um ein Wiederauftreten der Infektion zu verhindern, ist es nützlich, das allgemeine Präventionssystem durch die Verwendung von allgemeinen Verstärkungsmitteln zu ergänzen: Vitamine der Gruppen A, C, E, Süßholz, Echinacea, Ginsengwurzel, Abkochungen von Viburnum und Sanddorn. Häufige Herpes-Exazerbationen erfordern eine regelmäßige Behandlung mit Anti-Herpes-Medikamenten.

Die Vorbeugung einer Virusinfektion wird bereits in der Planungsphase des Kindes empfohlen. Nach der Schwangerschaft besteht es aus:

  1. Gesunde Ernährung.
  2. Einhaltung der persönlichen Hygiene.
  3. Verwenden Sie ein individuelles Set an notwendigem Zubehör.
  4. Einschränkungen des Kontakts mit kranken Menschen.
  5. Prävention von Unterkühlung und Ablehnung von schlechten Gewohnheiten.

Einige Kliniken mit moderner Ausstattung sind in der Lage, eine wirksame Prophylaxe mittels intravaskulärer Laserbestrahlung von Blut durchzuführen.

Eine wichtige Voraussetzung, um eine gefährliche Infektion mit Herpes während der Schwangerschaft zu vermeiden, ist die Einhaltung grundlegender Vorsichtsmaßnahmen für beide Ehepartner.

Zusätzliche Empfehlungen

Das Bewusstsein, wie man sich nicht mit dem Virus anstecken kann, ist für die Ausbreitung der Krankheit von großer Bedeutung. Während der Zeit der vorbeugenden Maßnahmen gegen Herpes ist es wichtig, eine bestimmte Diät einzuhalten. Bei Herpes sollte es darauf abzielen, den Säuregehalt im Körper zu senken und seine Schutzfunktionen zu stärken.

Bevorzugt sind Produkte, die wenig Arginin enthalten und reich an Lysin sind. Täglich sollten frisches Obst und Gemüse, Milchprodukte und Meeresfrüchte, Kartoffeln, Eier und Fleisch auf dem Tragtisch vorhanden sein. Vorteile ergeben sich aus Bierhefe, Weizenkeimen und Soja.

Es gibt eine Liste von Produkten, deren Vorhandensein in der Ernährung von Menschen mit häufigen Rückfällen nicht akzeptabel ist. Solche Patienten sollten die Verwendung von vermeiden:

  • Walnüsse
  • Backen und Schokolade,
  • Flunder Rindfleisch und Fisch,
  • Zucker und Rosinen,
  • alkoholische getränke
  • starker Tee und Kaffee.

Viele von ihnen enthalten eine große Menge Arginin, das die Abwehrkräfte des Körpers schwächen kann. Alkohol hat eine toxische Wirkung auf das Immunsystem und Zucker und Süßigkeiten verringern die Absorptionsrate der lebenswichtigen B- und C-Vitamine.

Um eine Infektion mit Herpes und den Ausbruch der Krankheit zu verhindern, ist es wichtig, verschiedene Faktoren zu berücksichtigen, die zur Schwächung der Immunität beitragen. Unter ihnen sind Unterkühlung, Überhitzung in der Sonne, nicht normalisierte Anteile ultravioletter Strahlung. Ebenso wichtig ist die rechtzeitige Behandlung von akuten und chronischen Krankheiten sowie die Einschränkung des Aufenthalts an überfüllten Orten bei saisonalen Ausbrüchen von Influenza und SARS.

Pin
Send
Share
Send
Send