Hilfreiche Ratschläge

Früchte in der Ernährung einer gesunden Ernährung: gesund oder gesundheitsschädlich?

Pin
Send
Share
Send
Send


Es ist seit langem bekannt, dass mehrere Gerichte mit Obst und Gemüse während des Tages eine der besten Alternativen zu einer gesunden Ernährung und der Aufrechterhaltung eines stabilen Gewichts sind. Aber den ganzen Tag nur einen Salat zu essen, ist keine verlockende Menüoption. Glücklicherweise gibt es ein paar einfache und effektive Tricks, um Ihrer Ernährung mehr Gemüse und Obst hinzuzufügen, ohne sie mit Gewalt zu essen.

Obst und Gemüse sind die beste Quelle für Vitamine, Mineralien und viele Nährstoffe, die die Verdauung verbessern, zum Gewichtsausgleich beitragen und Ihrer Haut ein gesundes, strahlendes Aussehen verleihen. Eine gesunde Ernährung bedeutet nicht, dass Sie den ganzen Tag nur Gemüse- oder Obstsalate essen sollten.

Probieren Sie einige Tipps aus, die Ihre Ernährung mit Obst und Gemüse abwechslungsreicher gestalten und gleichzeitig den Geschmack Ihrer Lieblingsgerichte und -leckereien nicht beeinträchtigen.

Manchmal macht der Mangel an Alternativen den Garprozess zu einer langweiligen Routine. Aus diesem Grund erhält der Körper nicht die notwendigsten Substanzen und Elemente. Die Umstellung auf eine gesündere Ernährung kann auf verschiedene Arten erfolgen. Nun zu Beispielen:

Fügen Sie Ihrem Lieblingsmilchshake Gemüse- oder Obstscheiben hinzu. Trotz der Tatsache, dass Milchshakes und Säfte die in Obst und Gemüse enthaltenen Ballaststoffe abbauen, erhalten Sie mühelos eine gute Dosis Vitamine und Nährstoffe. Beginnen Sie mit dem Obst und Gemüse, das Ihnen am besten gefällt. Entwickeln Sie allmählich eine Gewohnheit und wechseln Sie zu anderem gesunden, aber weniger geliebten Gemüse und Obst.

Essen Sie kein Gemüse ohne Beilage und Gewürze. Dies ist einer der häufigsten Fehler von Menschen, die kein Gemüse mögen und versuchen, es mit Gewalt in ihre Ernährung aufzunehmen. Machen Sie ein interessantes neues Gericht aus Gemüse, braten Sie es mit Ihrem Lieblingsgemüse an, fügen Sie Käse, Avocados, Nüsse, Lieblingssaucen hinzu oder machen Sie sogar püriertes Gemüse. Neue Optionen zum Kochen von Gemüse machen diese Gerichte für Sie interessant und werden zu einem echten Gourmet.

Eine andere Möglichkeit, Gemüse zu essen, ohne sich darauf zu konzentrieren, ist die Zubereitung einer Suppe. Erfahren Sie, wie Sie die Bitterkeit bestimmter Gemüsesorten beseitigen, damit diese mit größerer Wahrscheinlichkeit an Ihren Tisch gelangen. Um die Bitterkeit zu beseitigen, können Sie das Gemüse über Nacht in Salzwasser einweichen.

Seien wir realistisch, oft kommt der Appetit nur, weil das Essen schön zubereitet und serviert wird. Verbringen Sie etwas mehr Zeit mit Dekorieren, Auswählen von Gerichten und Servieren. Sie werden nicht bemerken, wie interessant die Zeit vergeht, und das Essen wird viel appetitlicher aussehen. Achten Sie auf gesunde Ernährungsgewohnheiten, die sich in Zukunft nachhaltig und positiv auswirken werden.

Es versteht sich auch, dass unser Körper eine gewisse Zeit braucht, um sich an neue Geschmacksgewohnheiten, Sucht und Gerüche zu gewöhnen. Machen Sie kurze Pausen, um sich gesund zu ernähren, damit der Körper die Möglichkeit hat, sich an diese Veränderungen anzupassen, und Sie haben diese Diät in der ersten Woche und für immer abgelehnt.

Experimentieren Sie mit einer Vielzahl von exotischen Lebensmitteln. Versuchen Sie in regelmäßigen Abständen, die Ernährung mit exotischem Gemüse und Obst zu diversifizieren, damit der Prozess Freude und Abwechslung in Ihr Leben bringt. Darüber hinaus enthalten exotische Gemüse- und Obstsorten interessante Kombinationen von gesunden und nahrhaften Substanzen. Dieselbe Logik kann auf Gewürze und Gewürze angewendet werden. Sie können neue Geschmacksrichtungen ausprobieren, Ihren Horizont erweitern, ein neues Geschmackserlebnis erhalten und neue Geschmacksgewohnheiten und Vorlieben entwickeln.

Verschiedene Saucen tragen dazu bei, dass Gemüse und Obst schmackhafter werden. Probieren Sie neue Rezepte und Kombinationen von Zutaten. Experimentieren Sie bei Obstsalaten mit verschiedenen Dressing-Optionen. Dies ist ein sehr interessanter und leckerer Prozess!

Früchte für eine gesunde Ernährung auswählen

Im Sommer werden Früchte ein wesentlicher Bestandteil unserer Ernährung für eine gesunde Ernährung.

Wir bemühen uns, mehr Vitamine anzusammeln und den Zustand des gesamten Körpers zu verbessern, wobei wir versuchen, die Früchte auszuwählen, die unserer Meinung nach am nützlichsten sind. Man kann jedoch nicht eindeutig sagen, dass einige Früchte gesünder sind und andere weniger.

Einige Regeln für den Verzehr von Obst sollten dennoch beachtet werden:

  • im Sommer muss man saisonales Obst und Gemüse essen, d.h. diejenigen, die genau in dieser Jahreszeit reiften, weil sie die maximalen Nährstoffe und das notwendige Sonnenlicht erhielten und nicht unter Gewächshausbedingungen, sondern in der natürlichen Umgebung angebaut wurden.

Also ist die Erdbeersaison gekommen - wir essen Erdbeeren, die Aprikosen- oder Kirschsaison ist gekommen - wir essen sie. Wenn wir also über den Sommer sprechen, sind russische Früchte für uns nützlicher als exotische. Exotische Früchte lassen sich besser für den Winter.

Saisonale russische Früchte abwechslungsreich genug, also versuchen Sie nicht, in einer Sache „zyklisch zu fahren“:

  • Je mehr verschiedene Früchte Sie essen, desto besser. Wenn die Leute nur Äpfel essen, ist das falsch. Sie beschränken sich sofort darauf, viele nützliche Substanzen zu erhalten, denn selbst in jeder Apfelsorte gibt es verschiedene Vitamine und Mineralien, und noch mehr in verschiedenen Früchten und Beeren.

Praktische Tipps zum Obstessen

Ernährungstipps:

  • Früchte werden am besten eine Stunde nach der Hauptmahlzeit oder eine halbe Stunde vor der Hauptmahlzeit verzehrt, damit Sie sich vor Gärung und vermehrter Gasbildung im Magen schützen.
  • Obst essen Sie am besten mit der Haut, da es einen Großteil der Vitamine enthält.
  • und vitaminfrüchte sollten im kühlschrank aufbewahrt werden, damit sie länger ihre wohltuenden eigenschaften behalten.

Einschränkungen bei der Verwendung von Früchten für eine gesunde Ernährung:

  • Vergessen Sie nicht, dass Obst und Beeren sehr allergen sind. Sie müssen also die Eigenschaften Ihres Körpers berücksichtigen, was Sie nicht tolerieren können.
  • Wenn Sie im akuten Stadium Magen-Darm-Erkrankungen (Gastritis, Geschwüre, Pankreatitis) haben, sollten Sie kein frisches Obst essen. Es ist besser, sie zu kochen (z. B. Bratäpfel und Birnen).
  • und trotzdem nicht vergessen, einen arzt aufzusuchen, denn es gibt verschiedene stadien dieser krankheiten - wenn man noch nicht kann oder wenn man noch etwas essen kann.

Obst und Gewichtsverlust?

Es scheint, dass Obst ein ideales Produkt zur Gewichtsreduktion ist. Sie haben einen geringen Kaloriengehalt und enthalten die notwendigen Vitamine und Mineralien, Ballaststoffe und Ballaststoffe. Aber hier ist nicht alles so einfach.

Es ist strengstens verboten, Tage, Wochen und Monate auf Früchten zu sitzen:

  • Erstens, weil der Körper nicht alle notwendigen Substanzen erhält, die er braucht,
  • und zweitens enthalten Früchte spezielle Säuren, die die Arbeit des Magen-Darm-Trakts beeinträchtigen können, zum Beispiel zu einer Verschlimmerung der Gastritis führen.

Daher etwa langfristige Fruchtdiäten kommen nicht in FrageAber einen Fastentag mit Früchten zu arrangieren, wird für die Figur wirklich nützlich sein. Und dann ist es am besten, wenn Sie Ihren Fruchttag mit einigen Milchprodukten wie Hüttenkäse oder Joghurt verdünnen.

Fruchtdiät-Mythen

  • Der Fruchtdiät-Mythos Nr. 1: Früchte werden nicht fett

Das ist eigentlich eine Frage der Quantität. Alle Früchte enthalten jedoch Kalorien

und in kleinen Dosen. Eine Gewichtszunahme durch Sitzen auf Früchten ist daher durchaus möglich!

Besonders wenn Sie nur tropische Früchte verwenden.

  • Fruchtdiät-Mythos Nr. 2: Früchte überwältigen Ihren Appetit

Sie können den Appetit mit allem stillen - Sie können einen Snack mit Früchten zubereiten, aber einige der Früchte können im Gegenteil Ihren Appetit sogar steigern.

Zum Beispiel haben viele Menschen nach einem Apfel Hunger. Süße Früchte erhöhen wirklich den Blutzuckerspiegel, als Reaktion darauf beginnt der Körper, Insulin auszustoßen, das es aufnimmt. Das macht Appetit.

  • Fruchtdiät-Mythos Nr. 3: Ananas verbrennt Fett

Ananas hat wirklich ein einzigartiges Enzym auf pflanzlicher Basis, Bromelain. Er ist aber für die Aufnahme von Eiweiß verantwortlich und hat keinen Einfluss auf die Fettverbrennung. Wenn Sie also mehr Eiweiß aufnehmen möchten, essen Sie Fleisch mit Ananas.

  • The Fruit Diet Mythos Nr. 4: Iss im Sommer viel Obst, um Vitamine für den Winter zu speichern

Leider können nicht alle Vitamine für den Winter bevorratet werden, insbesondere wasserlösliche (Vitamin C, Folsäure).

Sie können nur einige Mineralien für den Winter speichern. Daher sollten Früchte das ganze Jahr über in Ihre gesunde Ernährung einbezogen werden.

  • Fruit Diet Mythos Nr. 5: Frisch gepresster Saft ist sehr gesund

Es ist besser, frisches Obst zu essen, als gepressten Saft zu trinken. Darüber hinaus ist ein solcher Saft, der auf leeren Magen getrunken wird, für den Magen gefährlich und kann zu Gastritis führen.

Es ist wichtig. Studien bestätigen, dass Sie Diabetes bekommen können, wenn Sie jeden Tag ein Glas frisch gepressten Saft trinken.

Gleiches gilt für Fruchtgetränke mit Kompott. Wenn Sie die Wahl haben, frische Pflaumen zu essen oder Kompott daraus zu trinken, ist die erste viel nützlicher.

  • Der Fruchtdiät-Mythos Nr. 6: Rohe Früchte sind unser Alles

Es wird angenommen, dass je mehr rohe Früchte Sie essen, desto besser. Dies ist jedoch nicht ganz richtig. Vergessen Sie nicht den hohen Ballaststoffgehalt in Früchten, der bei weitem nicht bei allen Menschen problemlos aufgenommen wird.

Darüber hinaus müssen Sie, wie oben erwähnt, die Eigenschaften Ihres eigenen Körpers berücksichtigen, da einige der Früchte Verdauungsprobleme verursachen oder Allergien auslösen können.

Wem und wie viel kannst du Obst essen?

Saisonale Früchte sind wirklich sehr gesund, aber nicht für jedermann. Versuchen wir herauszufinden, wer und wie viel in die Ernährung einer gesunden Fruchtdiät aufgenommen werden kann.

Pflaume in der Ernährung einer gesunden Ernährung?

Zwetschgen und Zwetschgen reinigen Magen und Darm und wirken mild abführend.

Nützliche Pflaume Bei Stoffwechselerkrankungen und Rheuma ist es wirksam bei der Stärkung der Leber und bei der Behandlung von Beschwerden, die durch einen Galleüberschuss verursacht werden.

Pflaume ist kontraindiziert Diabetiker und übergewichtige Menschen. Außerdem können Pflaumen bei Kindern Schmerzen und Verdauungsstörungen verursachen.

Und Pflaumensaft ist wegen der harntreibenden Wirkung, bei der zu viel Flüssigkeit aus dem Körper ausgeschieden wird, unerwünscht bei Gicht und Rheuma.

Aprikose in der Ernährung einer gesunden Ernährung?

Aprikose - eine Quelle von Vitaminen:

  • Vitamin A - notwendig für gutes Sehen, gesunde Haut, Schleimhäute und das Fehlen vorzeitiger Falten,
  • B-Vitamine - sind für die koordinierte Arbeit des Nervensystems verantwortlich,
  • Vitamin C - bekämpft vorzeitiges Altern und hilft dem Körper, mit Infektionen umzugehen,
  • Vitamin PP - unverzichtbar für gesunde Haut, Haare und Nägel.

Aprikose enthält auch:

  • viel Kalium und Eisen,
  • viel Zucker (wie getrocknete Aprikosen) - Menschen mit Diabetes müssen Aprikosen von der Ernährung ausschließen.

Auch der Verzehr von Aprikosen in großen Mengen führt zu Verdauungsstörungen.

Süßkirschein einer gesunden, gesunden Ernährung?

Kirsche enthält viele nützliche Spurenelemente: Mangan, Eisen, Zink, Kobalt und Vitamin R.

Süßkirsche hilft:

  • verhindern Blutgerinnsel in den Blutgefäßen und senkt den Blutdruck,
  • nützlich für die Neurose
  • normalisiert die Verdauung,
  • Die Arbeit der Leber reinigt den Körper von Giftstoffen.

Gegenanzeigen für die Verwendung von Kirschen:

  • große Mengen an Kirschen verursachen Blähungen,
  • Wenn es Probleme mit der Darmdurchgängigkeit gibt, ist es besser, Kirschen,
  • Diabetiker sollten keine Kirschen essen, wie es enthält viel zucker.

Erdbeeren in der Ernährung einer gesunden Ernährung?

Erdbeere ist nützlich:

  • in der Lage, das Immunsystem zu stärken,
  • verbessern auch das Verdauungssystem
  • wirkt harntreibend.

Gegenanzeigen Erdbeeren:

  • Es ist wichtig, die verschiedenen organischen Säuren in der Zusammensetzung der Erdbeeren (Oxalsäure, Salicylsäure) nicht zu vergessen, die bei Kontakt mit der Magenschleimhaut deren Reizung verstärken.

Infolgedessen kann leicht eine Verschlimmerung von Gastritis, Gastroduodenitis, Magengeschwüren und Zwölffingerdarmgeschwüren hervorgerufen werden.

Trauben in der Ernährung einer gesunden Ernährung?

Trauben sind nützlich:

  • Trauben enthalten Fruktose und Glukose, die fast sofort in die Blutbahn gelangen,
  • Trauben normalisieren den Muskel- und Herztonus, erhöhen den Stoffwechsel, erweitern die Blutgefäße, lassen den Darm arbeiten, normalisieren den Blutdruck.

Gegenanzeigen für die Verwendung von Trauben:

  • Trauben müssen mit Magengeschwüren und Zwölffingerdarm, Durchfall, Diabetes mellitus und Fettleibigkeit vergessen werden,
  • Trauben sind für schwangere Frauen nicht zu empfehlen
  • Kinder sollten sich nicht auf dunklen Traubensaft einlassen (dies kann zu Anämie führen).

Bei der Erstellung der Ernährung für eine gesunde Ernährung ist zu beachten, dass Trauben nicht zusammen mit Rohmilch, fetthaltigen Lebensmitteln, Alkohol und Mineralwasser verzehrt werden dürfen - dies kann zu Verdauungsstörungen führen.

Pfirsichin einer gesunden, gesunden Ernährung?

Pfirsich ist nützlich:

  • mit einer Verletzung des Herzrhythmus, Anämie, niedrigen Säuregehalt des Magens,
  • Für Jugendliche wird Pfirsich empfohlen, um das Immunsystem zu stärken und Wachstumsprozesse anzuregen.
  • schwangere Frauen von Übelkeit und Toxikose sowie
  • zur Verbesserung des Hautzustands in Form einer Maske - bei Sonnenbrand.

Gegenanzeigen Pfirsich:

  • Da Pfirsich eine große Menge an Kohlenhydraten enthält, ist seine Verwendung bei Patienten mit Diabetes mellitus kontraindiziert.
  • Darüber hinaus erhöht Pfirsich in großen Mengen das Risiko von Störungen im Verdauungs- und Gefäßsystem.

Ein Apfel für eine gesunde Ernährung?

Apfel enthält Eisen, Pektine, organische Säuren, Vitamine C, B6 und R.

Apple ist nützlich:

  • Ein Apfel senkt den Cholesterinspiegel im Blut und beugt der Entstehung von Arteriosklerose vor.
  • normalisiert den Stoffwechsel.

Gegenanzeigen Apfel:

  • Wenn Sie eine Zwölffingerdarmkrankheit oder eine Gastritis haben, müssen Sie Äpfel vergessen (saure Sorten sind besonders schädlich).

Menschen, die an Herz-Kreislauf-Erkrankungen leiden, wird empfohlen, Äpfel in kleinen Mengen unter Zusatz von Zucker zu essen.

Grapefruit in der Ernährung einer gesunden Ernährung?

Grapefruit ist nützlich:

  • enthält viele Vitamine
  • senkt den Cholesterinspiegel
  • Es hat antibakterielle und antimykotische Wirkungen.

Grapefruit ist kontraindiziert:

  • diejenigen, die Probleme mit dem Zwölffingerdarm oder Magengeschwür haben,
  • Nicht empfohlen für Menschen mit chronischen Nieren - und Lebererkrankungen, Blasenentzündung und Hepatitis
  • unter hohem Blutdruck leiden.

Schädliche Grapefruit, nachgewiesen von Wissenschaftlern aus den USA, die behaupten, dass ihre tägliche Anwendung die Entwicklung von Brustkrebs provozieren kann.

Die Meinung von Ärzten - Ernährungswissenschaftlern zur Verwendung von Früchten:

  • Wenn wir den Sommer auf der Mittelspur verbringen, sollten wir natürlich russische Früchte der Saison bevorzugen.
  • Exotische Früchte sind jetzt das ganze Jahr über erhältlich. Aber wenn wir im Sommer in ein Land gehen, in dem es saisonbedingt ist, können Sie sie verwenden, ohne sie zu missbrauchen.
  • Früchte sind alle gesund, nur diese "Nützlichkeit" wird durch die individuellen Eigenschaften des Körpers bestimmt.
  • Jetzt wird Kindern nicht mehr empfohlen, rohes Obst zu geben - sie werden mit speziellen Substanzen für die Langzeitlagerung verarbeitet.
  • Kindern nach 5 Jahren können rohe Früchte gegeben werden, aber sie müssen auch saisonal sein und sie müssen gut mit fließendem Wasser gewaschen werden.
  • Wenn Sie einen mit Wachs oder einer speziellen Lösung behandelten Apfel nehmen, müssen Sie natürlich die Schale entfernen.
  • Es ist besser, Beeren und Früchte an organisierten Orten zu kaufen, an denen zumindest irgendwie die Qualität des Produkts garantiert ist. Der Kauf von Beeren auf dem Weg zur Hütte ist nicht die beste Option, da sie Schwermetalle enthalten. Außerdem ist nicht bekannt, wo sie gesammelt wurden, vielleicht einen Meter von der Autobahn entfernt.

PS. Sehr geehrte Leserin, sehr geehrter Leser, wenn das Material "Früchte in der Ernährung einer gesunden Ernährung: nützlich oder schädlich?" Es hat sich als nützlich für Sie herausgestellt, teilen Sie es mit Ihren Freunden in sozialen Netzwerken (klicken Sie auf den entsprechenden Button über dem Artikel) und hinterlassen Sie Ihren Kommentar.

Danke und bis zum nächsten Mal!

Lesen Sie auch über gesunde Lebensweise und gesunde Ernährung:

Pin
Send
Share
Send
Send